Neue Web­seite anläss­lich des UN-Welt­flücht­lings­ta­ges

Jetzt noch viel­fäl­ti­ger: Die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion prä­sen­tiert neue Web­seite

Ber­lin, den 19.06.2019. Der mor­gige Welt­flücht­lings­tag der Ver­ein­ten Natio­nen erin­nert an die der­zeit mehr als 68 Mil­lio­nen Men­schen, die gezwun­gen sind, ihre Hei­mat zu ver­las­sen. Mit dem Welt­flücht­lings­tag am 20. Juni 2019 star­tet auch die neue Kam­pa­gne #Step­Wi­th­Re­fu­gees des Flücht­lings­hoch­kom­mis­sa­ri­ats der Ver­ein­ten Natio­nen. Mut, Stärke und Wider­stands­fä­hig­keit von Flücht­lin­gen sowie die Soli­da­ri­tät mit ihnen sol­len durch die Kam­pa­gne sicht­ba­rer gemacht wer­den.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren sind viele Flücht­linge auch zu uns nach Deutsch­land gekom­men. Die Inte­gra­tion in unsere Gesell­schafft for­dert nicht nur sie, son­dern alle in Deutsch­land leben­den Men­schen.

Kul­tu­relle Inte­gra­tion trägt dabei, neben der sozia­len sowie der Inte­gra­tion in Arbeit, einen wesent­li­chen Bestand­teil dazu bei, dass Zuge­wan­derte in unse­rer Gesell­schaft ankom­men.

Ab sofort prä­sen­tiert sich die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion online in einem neuen Gewand. Unter www.kulturelle–integration.de wer­den neben den 15 The­sen zu kul­tu­rel­ler Inte­gra­tion und Zusam­men­halt ab sofort tages­ak­tu­elle Nach­rich­ten rund um die The­men kul­tu­relle Inte­gra­tion und gesell­schaft­li­cher Zusam­men­halt ebenso wie ver­tie­fende Infor­ma­tio­nen aus den ver­wand­ten Berei­chen Demo­kra­tie, kul­tu­relle Viel­falt, Teil­habe und vie­les mehr ver­öf­fent­licht. Die Web­seite infor­miert auch zu Ver­an­stal­tun­gen, Pro­jek­ten, Rezen­sio­nen und Aus­schrei­bun­gen.

Außer­dem bie­tet der neue Inter­net­auf­tritt einen aus­führ­li­chen Ein­blick in die Arbeit der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion und stellt die 28 Mit­glie­der aus der Zivil­ge­sell­schaft, Kir­chen und Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten, Medien, Sozi­al­part­ner, Län­der und kom­mu­na­len Spit­zen­ver­bände umfas­send vor.

Machen Sie sich selbst ein Bild und besu­chen Sie www.kulturelle–integration.de.

Abon­nie­ren Sie hier den News­let­ter der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion.

Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion

Die Initia­tive wurde im Herbst 2016 ins Leben geru­fen, sie ist über­par­tei­lich und zielt dar­auf ab zu ver­deut­li­chen, dass kul­tu­relle Inte­gra­tion und das Zusam­men­le­ben in einem plu­ra­len Deutsch­land gelin­gen.

Initia­to­ren der Initia­tive kul­tu­relle

Inte­gra­tion Bun­des­mi­nis­te­rium des Innern, für Bau und Hei­mat; Bun­des­mi­nis­te­rium für Arbeit und Sozia­les; Die Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medien; Die Beauf­tragte der Bun­des­re­gie­rung für Migra­tion, Flücht­linge und Inte­gra­tion; Deut­scher Kul­tur­rat

Mit­wir­kende Insti­tu­tio­nen der Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion

ARD, Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Freien Wohl­fahrts­pflege, Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Immi­gran­ten­ver­bände, Bun­des­ver­band Deut­scher Zei­tungs­ver­le­ger, Bun­des­ver­ei­ni­gung der Deut­schen Arbeit­ge­ber­ver­bände, Deut­sche Bischofs­kon­fe­renz, Deut­scher Beam­ten­bund und Tarif­union, Deut­scher Gewerk­schafts­bund, Deut­scher Jour­na­lis­ten-Ver­band, Deut­scher Land­kreis­tag, Deut­scher Natur­schutz­ring, Deut­scher Olym­pi­scher Sport­bund, Deut­scher Städte- und Gemein­de­bund, Deut­scher Städ­te­tag, Evan­ge­li­sche Kir­che in Deutsch­land, Forum der Migran­tin­nen und Migran­ten im Pari­tä­ti­schen, Koor­di­na­ti­ons­rat der Mus­lime, Neue Deut­sche Orga­ni­sa­tio­nen, Ver­band Deut­scher Zeit­schrif­ten­ver­le­ger, Ver­band Pri­va­ter Rund­funk und Tele­me­dien (seit 21. Mai 2018 VAUNET – Ver­band Pri­va­ter Medien), ZDF, Zen­tral­rat der Juden in Deutsch­land

Von |2019-06-18T15:57:00+02:00Juni 18th, 2019|Meldung|Kommentare deaktiviert für

Neue Web­seite anläss­lich des UN-Welt­flücht­lings­ta­ges

Jetzt noch viel­fäl­ti­ger: Die Initia­tive kul­tu­relle Inte­gra­tion prä­sen­tiert neue Web­seite

Initiative kulturelle Integration
Die überparteiliche Initiative kulturelle Integration ist ein breites Bündnis aus 28 Organisationen der Zivilgesellschaft, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Medien, Sozialpartner, Länder und kommunalen Spitzenverbände.